• Facebook
    Das Bild zeigt einen Ventilverschluss in einer Hand

    Ventile gibt's nicht nur am Reifen

    Ein lauer Sommerabend auf der Terrasse oder im Garten. Vielleicht auch mit Freunden im Park oder am Strand. Dazu eine knackige Wurst vom Grill oder ein saftiges Steak mit würzigem Senf oder einer leckeren Sauce. Bis dahin hört sich das verführerisch an und es läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Und jetzt stelle man sich vor, wie man den Teller auf dem Schoß stehen hat und heißhungrig und ungeduldig versucht, den Ketchup aus der Glasflasche unfallfrei auf den Teller zu befördern. Wenn man viel Glück hat, kommt gar nichts aus der Flasche. Das wäre dann das kleinere Übel. Meistens kommt aber erstmal nichts und bei stärkerem Schütteln und Klopfen entlädt sich dann der halbe Flascheninhalt schwallartig. Auch hier gibt es dann zwei Varianten. Entweder ist der komplette Teller mit Ketchup oder einer anderen Sauce bedeckt und macht somit alle darauf befindlichen Speisen mehr oder weniger ungenießbar. Noch blöder ist jedoch, wenn man die neue Bluse oder die Tischdecke der Schwiegereltern total besudelt hat. Ärgerlich ist es in jedem Fall, peinlich manchmal auch. Worauf möchte ich hinaus?

    Ventilverschlüsse sind die Lösung: Sauber und exakt dosiert


    Und was hat das auch nur im Entferntesten mit einem Hersteller für Verschlüsse und andere spritzgegossene Verpackungskomponenten zu tun? Ein weiteres Beispiel bringt vielleicht Licht ins Dunkel: das Brötchen wartet förmlich darauf, mit einem guten Schuss Honig verfeinert zu werden. Also Löffel in das Honigglas und dann drauf mit der süßen und klebrigen Masse. Und dafür braucht man jede Menge Geduld. Bis der letzte Tropfen Honig vom Löffel auf das Brötchen fließt, kann schon mal einige Zeit vergehen. Da wird der Arm ganz schön schwer. Man kann natürlich auch direkt mit dem Messer in das Glas tauchen. Butterreste oder Krümel, die dabei im Honig hängenbleiben, sind jedoch wenig appetitlich. Ganz zu schweigen von der schlechten und ungenauen Dosiermöglichkeit. Oder wem ist noch nie unter der Dusche viel zu viel Shampoo aus der Flasche in die Hand geflossen, weil der Inhalt in einem Schwall und plötzlich herausschwappt. Jeder von uns erlebt diese oder ähnliche Dinge im täglichen Leben. Und man ärgert sich jedes Mal aufs Neue. Dabei gibt es bereits seit einigen Jahren eine Lösung für die oben beschriebenen Problemchen. In Ketchup-, Honig- und Schampooflaschen werden sie bereits vielfach erfolgreich eingesetzt: Ventilverschlüsse. Sie bewirken, dass nichts aus der Flasche ausläuft, ohne dass man das wirklich möchte. Außerdem ermöglichen sie eine saubere, exakte und einfache Dosierung des gewünschten Produktes. Ein leichter Druck auf die jeweilige Flasche, und das Füllgut wird in der gewünschten Menge dosiert. Durch den entstehenden Überdruck öffnen sich die Schlitze des Ventilverschlusses und in einem kleinen Strahl kommt der Senf auf die Wurst, der Honig aufs Brötchen und das Shampoo in die Hand oder auf den Kopf. Und zwar sauber und exakt in der gewünschten Menge. Denn sobald man den Druck auf die Flasche verringert, stoppt auch sofort die Dosierung.

    Nachhaltig und umweltbewusst: Ventilverschlüsse aus recyclebaren Materialien


    Diese Ventilverschlüsse sind natürlich nichts Neues, aber praktisch sind sie allemal. MENSHEN bietet solche Ventilverschlüsse natürlich auch an. Damit sind wir selbstredend nicht alleine auf dem Markt. Aber das, was unseren Ventilverschluss von allen anderen unterscheidet, ist die Tatsache, dass das Ventil aus einem thermoplastischen Elastomer (TPE) gefertigt wird. Das fühlt sich ganz weich an und hat einen großen Vorteil gegenüber Silikon, das bei den meisten anderen Ventilen verwendet wird: Es ist zu 100% recyclebar. In Zeiten, in denen die Themen Nachhaltigkeit, Mülltrennung und Umweltschutz ganz groß geschrieben werden, ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal. Außerdem wird das eingesetzte Ventil bereits mit der Schlitzung produziert. Das heißt, dass der sonst übliche zusätzliche Produktionsschritt, bei dem nachträglich die Schlitzung geschnitten wird, entfällt. Das spart Zeit und Kosten. Neben den Vorteilen eines Ventilverschlusses hat die MENSHEN-Lösung also noch einiges mehr zu bieten.

    Kommentare anzeigen Kommentare verbergen

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Einen Kommentar schreiben

    * Pflichtfelder


    Über den Autor

    Christian Nöh

    Weitere Artikel dieses Autors